conan movie 9

Das Komplott über dem Ozean
Deutsches Titelbild
Deutsches Titelbild
Japanisches Titelbild
Japanisches Titelbild
Allgemeine Informationen
Internationaler Titel Strategy Above the Depths
Regie Yasuichiro Yamamoto
Drehbuch Kazunari Kouchi
Musik Katsuo Ono
Länge 108 Minuten
Fall Film-Fall 9
Japan
Titel 水平線上の陰謀
Titel in Rōmaji Suihei senjō no Sutoratejī
Übersetzter Titel Strategie am Horizont
Kinopremiere 9. April 2005
Deutschland
Titel Das Komplott über dem Ozean
Veröffentlichung 26. Januar 2009
Altersfreigabe FSKWikipedia 12
Fernsehpremiere 25. & 26. Januar 2011

Das Komplott über dem Ozean (jap. 水平線上の陰謀, Suihei senjō no Sutoratejī) ist der Titel des neunten Films der Anime-Serie Detektiv Conan, der am 9. April 2005 in den japanischen Kinos startete. International ist er unter dem Titel Strategy Above the Depths bekannt.

Auf Deutsch erschien der Film am 26. Januar 2009 bei KAZÉ auf DVD und am 27. Juli 2018 auf Blu-ray Disc. Als Stream ist er bei Crunchyroll und Prime Video verfügbar. Die deutschsprachige Erstausstrahlung fand am 25. und 26. Januar 2011 als Zweiteiler bei RTLZWEI statt.

Bạn đang xem: conan movie 9

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Aphrodite sticht in See

Vor 15 Jahren an Bord der Yashiromaru I: Wataru Kaido, der erste Offizier, entdeckt einen Eisberg und schlägt Alarm. Das Schiff streift das Eis dennoch und löst dadurch eine riesige Explosion aus. Ein Mitarbeiter läuft zur Kajüte des Kapitäns und findet ihn leblos auf seinem Stuhl, als er plötzlich von Herrn Kaido überrascht wird. Die Yashiromaru I sinkt wenig später, die Besatzung kann größtenteils mit Rettungsbooten entkommen. 14,5 Jahre später fährt der Ingenieur Hideto Yashiro in Nishitama mit seinem Wagen von seinem Wohnhaus aus los. Doch schon wenig später stürzt das Auto von einer Klippe. Ein halbes Jahr später sticht das Kreuzschiff „Aphrodite" in See. An Bord sind Conan und Ran, die den Sonnenuntergang beobachten. Unterbrochen werden sie von den Detective Boys und Sonoko. Durch Conans Worte erinnert sich Ran wieder an ein Erlebnis mit Shinichi aus ihrer Kindheit.

Kusaka bereitet seinen Plan vor

Währenddessen zieht ein Mann in seinem Zimmer ein großes Messer aus seinem Koffer. Außerdem befindet sich eine selbstgebaute Bombe darin. Die Kinder, Sonoko, Ran, Kogoro und Professor Agasa begeben sich zum Abendessen in das Restaurant des Kreuzfahrtschiffs. Während die Gruppe auf ihren Tisch wartet, präsentiert Professor Agasa neben einem Diktiergerät seine neueste Erfindung: Lautsprecher zum Abhören in Manschettenform. Bevor Conan diese annehmen kann, reißt Kogoro ihm die beiden Knöpfe aus der Hand und steckt sie sich an sein Jackett. Plötzlich wird Kogoro von dem Drehbuchautor Hironari Kusaka angesprochen, der in Begleitung der Ingenieurin Minako Akiyoshi ist. Die beiden schließen sich der Gruppe zum Essen an. Sonoko, Ran und Conan bemerken, dass sich Kogoro gegenüber Frau Akiyoshi zurückhält, domain authority sie Eri sehr ähnlich ist.

Während des Essen möchte Herr Kusaka erfahren, ob Kogoro an Bord einen Fall lösen soll. Ran verneint dies, denn die Einladung stammt von Sonokos Vater Shiro Suzuki. Als die Kinder Herrn Kusaka zu seinem neuesten Drehbuch fragen, wechselt das Thema zum Untergang der Yashiromaru vor 15 Jahren. Die „Aphrodite" gehört ebenfalls der Yashiro Handelsgesellschaft an. Dabei starb neben dem Kapitän auch ein weiteres Mannschaftsmitglied. Frau Akiyoshi kann den Detective Boys die Angst vor einem Schiff Sinken nehmen, als einige hochrangige Persönlichkeiten den Speisesaal betreten, darunter unter anderem der ehemalige Premierminister, die Uruwashi-Schwestern sowie der Präsident des Yashiro-Konzerns Entaro Yashiro und dessen Tochter Takae Yashiro. Sonoko erinnert sich, dass Takae erst kürzlich ihren Mann Hideto bei einem Verkehrsunfall verloren hat. Auch der Kapitän Wataru Kaido ist anwesend und unterhält sich mit dem Präsidenten. Zur gleichen Zeit unterhalten sich Kommissar Megure und Inspektorin Sato yên ổn Polizeihauptquartier Tokio über den Tod von Hideto Yashiro, wobei Sato einen Herzinfarkt anzweifelt. Megure lässt den Fall daher neu untersuchen.

Ayumi löst Agasas Rätsel

Vor Beginn des Abendessens bringt Sonoko einen Trinkspruch zu Ehren von Ran, die vor kurzem ein Karateturnier gewonnen hat. Ran ist dies unangenehm, zumal ihr Shinichi nur halbherzig gratuliert hat. Nach dem Essen fühlt sich Herr Kusaka seekrank und verlässt die Gruppe. Er begibt sich zur Royal Suite 604. Wenig später geht auch der Rest der Gruppe auf ihre Zimmer, wo sie sich um den betrunkenen Kogoro kümmern. Die Detective Boys planen auf ihrem Zimmer ein Geschenk aus Muscheln für Ran für ihren Sieg yên ổn Karateturnier zu basteln. Zurück in der Royal Suite 604 präsentiert die Chefstewardess Natsuho Tsujimoto dem Präsidenten Yashiro seinen morgigen Tagesplan, dabei werden sie von Herrn Kusaka abgehört. Am nächsten Tag befindet sich die Gruppe an Deck des Schiffs. Während Kogoro Frauen beobachtet, drängen die Detective Boys den Professor zu einem neuen Quiz. Nach dem erfolgreichen Lösen, verstecken die Kinder ihr gebasteltes Geschenk in Rans Jacke. Wenig später verkündet Kogoro, eine Verabredung mit den Uruwashi-Schwestern zu haben, während die Kinder vorschlagen, Verstecken zu spielen. Sonoko ist zusammen mit Ai die Sucherin und erhält von Genta sein Microremitter zur Verständigung.

Kogoro begegnet dem Täter

In der 604 bereitet sich Herr Yashiro auf seine Termine vor, als es an der Tür klopft. Unter dem Schlitz findet er eine Nachricht, darin verkündet der Schreiber von dem Geheimnis von vor 15 Jahren zu wissen und lädt ihn für 10:15 Uhr zur Marina yên ổn Unterdeck ein. Zur gleichen Zeit untersuchen Inspektorin Sato und Inspektor Chiba die Unfallstelle von Hideto Yashiro. Beim Verstecken Spielen werden die Kinder schnell von Ai und Sonoko gefunden, nur Ran bleibt unentdeckt. Sie war bereits in ihrer Kindheit besonders gut yên ổn Verstecken. Frau Akiyoshi bekommt derweil einen Anruf von Herrn Kusaka, der ihr von seiner neuesten Drehbuchidee erzählt. Da bereits in Kürze der Uhrzeit für den Treffpunkt ansteht, platziert Kusaka heimlich ein Aufnahmegerät neben dem Hörer, wo er seine geschriebene Geschichte aufgezeichnet hat und diese nun Frau Akiyoshi abspielt. Er begibt sich zum Zimmer 604 und entdeckt darin eine Frau, die er mit einem Messer attackiert. Wenig später verlässt der Täter das Zimmer verhüllt und trifft auf dem Gang Kogoro, der auf dem Weg zu seiner Verabredung mit den Uruwashi-Schwestern ist. Sonoko sucht als nächstes vergeblich bei den Rettungsbooten nach ihrer Freundin, domain authority schleicht sich auch an sie eine unbekannte Person heran.

Kusaka und Yashiro kämpfen gegeneinander
Sonoko wird in der Leichenhalle gefunden

Im Unterdeck trifft Kusaka auf Präsident Yashiro und attackiert ihn aus Rache für seinen Vater mit einem Schlagstock. Der Mann kann aber mithilfe seines Fächers die Schläge abwehren und versucht erfolglos zu flüchten. Herr Yashiro sackt bewusstlos zusammen, derweil öffnet Kusaka das Lieferantentor des Schiffes. Bevor Kusaka ihn von Bord werfen kann, wacht Herr Yashiro wieder auf und überwältigt seinen Angreifer. Letztlich ist es aber Herr Yashiro, der in das offene Meer fällt. Nach Ablauf der Zeit kommt Ran aus ihrem Versteck, von dem aus sie Conan beim Fußball spielen beobachten konnte. Die anderen Kinder wundern sich, dass Ran ihr Geschenk in der Jackentasche noch nicht entdeckt hat. Ai will daher Sonoko mit dem Microremitter kontaktieren. Diese erwacht in einer dunklen, kalten Kiste, nachdem sie ohnmächtig war. Als der Microremitter zu piepen beginnt, ruft sie bei den Kindern um Hilfe. Sie kann Ran mitteilen, dass sie in einer Kiste ist. Conan kann mit seiner Radarbrille Sonokos Aufenthaltsort nicht ausfindig machen, domain authority sie am vorherigen Tag yên ổn Restaurant zu Boden gefallen und kaputt gegangen ist. Mithilfe von Sonokos Hinweisen stürmen die Detective Boys los zur Schiffsküche, wo sie die Lage der Gefriertruhen erfahren. Dort angekommen teilen sich die Kinder auf zum Suchen, jedoch vergeblich. Dank der Hilfe von Genta fällt Conan noch ein weiterer Ort ein: die Leichenhalle des Schiffs. In der darin befindlichen Kiste können sie die stark unterkühlte Sonoko finden.

Takae Yashiro wurde ermordet

Bei der Untersuchung durch den Schiffsarzt Mizukubo kommt Sonoko schnell wieder zu Kräften. Der ebenfalls anwesende Kogoro hält dies für keinen gewöhnlichen Streich, sondern für einen Mordversuch und lässt daher die Polizei kontaktieren. Sonoko kann sich an keine weiteren Details über den Angreifer erinnern. Zusammen mit Kogoro begibt sich Conan zur Marina, wo Sonoko angegriffen wurde. Am Boden entdecken sie den Fächer von Herrn Yashiro, weshalb sie zu Zimmer 604 gehen. Davor treffen die beiden auf den Chefsteward Naoya Misaki, dem Kogoro von der Begegnung mit der verhüllten Person erzählt. Auch Frau Tsujimoto kommt hinzu und wundert sich über Kogoros Beschreibung. Gemeinsam stürmen sie in das Zimmer und finden die erstochene Frau Yashiro. Während Frau Tsujimoto und Herr Misaki die Crew informieren, untersuchen Conan und Kogoro den Tatort. Rechts neben der Leiche entdeckt Conan einen Blutfleck, der versucht wurde zu entfernen. Kogoro stört die Anwesenheit des Jungen jedoch und verbannt ihn aus der Kabine, ehe Frau Tsujimoto zurückkehrt. Sie berichtet ihm von dem Verschwinden von Herrn Yashiro.

Wenig später wird die Polizei mit einem Helikopter eingeflogen und anschließend sofort mit der Spurensicherung begonnen. Herr Tome konnte Fingerabdrücke und Blutspuren des Präsidenten Yashiro nahe des Lieferantentores entdecken, das vor kurzem geöffnet wurde. Um nach dem verschwundenen Präsidenten auf offener See zu suchen, kontaktiert Kommissar Shiratori die Küstenwache. Anschließend wird Conan gebeten, zurück zu seinen Freunden zu gehen. Diese halten sich yên ổn Restaurant beim Buffet auf und wundern sich über Conans Abwesenheit. Conan bleibt jedoch versteckt yên ổn Konferenzraum und hört den Ermittlungen der Polizei zu. Diese schließen einen Raub aus, domain authority keine Wertgegenstände entwendet wurden. Weiterhin muss der Täter vom Tagesplan der Yashiros gewusst haben, um diese zielgenau abpassen zu können. Sowohl Tsujimoto als auch Misaki, die die Pläne kannten und Schlüssel zu den Zimmern hatten, passen aber nicht in Kogoros Täterbeschreibung. Als Conan die Manschettenknöpfe von Kogoro bemerkt, schlussfolgert er, dass der Täter auf eine ähnliche Weise die Yashiros abgehört hat, um an Informationen zu kommen. Er kommt aus seinem Versteck und stellt Frau Tsujimoto Fragen über den Aufenthalt in der Kabine 604. Diese erklärt, dass diese nur während des Abendessens leer war. Dabei erinnert sich Conan, dass Herr Kusaka frühzeitig ging und damit Zeit hatte, in die Kajüte einzudringen.

Shinichi konnte Ran als Einziger finden

Conans Schlussfolgerungen ergeben auch für die Polizei Sinn, weshalb sie diesen verhören. Herr Kusaka leugnet jedoch alles und erzählt von dem langen Telefonat mit Minako Akiyoshi. Heimlich untersucht Conan während des Gesprächs Kusakas Tasche und findet darin das Diktiergerät und ein altes Foto. Als nächstes begeben sich die vier Ermittler nun auch zu Minako Akiyoshi für eine Befragung, wo sie ihr Gespräch mit Kusaka bestätigt. Zurück am Tatort erfahren sie von Herrn Tome, dass der weggewischte Fleck am Boden kein Blut ist. Inspektor Takagi hat inzwischen alle Gäste des sechsten Stockwerks befragt, konnte aber keine neuen Erkenntnisse erfahren. Wenig später trifft Conan Minako in der Lounge, wo sie ihn zu ihrem Telefongespräch befragt. Dabei erzählt sie dem Detektiv, dass sie Kusaka die meiste Zeit nur zugehört hat, weil er eine Geschichte vorgelesen hat. Zur gleichen Zeit sind Sonoko und Ran weiter yên ổn Arztzimmer und unterhalten sich über das Versteckspielen. Ran erinnert sich, wie sie als Kind Shinichi fragte, ob er mitspielen wolle. Er lehnte ab. Beim Spielen versteckte sich Ran in einem kleinen Raum unter der Tribüne, als ein Lehrer plötzlich den Raum absperrte und Ran nicht mehr herauskam. Schließlich konnte ihr Shinichi aber helfen, er war der Einzige, der Ran fand. Auf dem Heimweg erzählte Shinichi Ran, wie er sie gefunden hatte.

Xem thêm: vụng trộm không thể giấu đoàn gia hứa truyện chữ

Sato und Chiba untersuchen Hideto Yashiros Wagen

Auf dem Rückweg von Akiyoshi bemerkt Conan, wie Kogoro aus Kusakas Kabine kommt, weshalb er dem Autor selbst noch einen Besuch abstattet. Er läuft in den Raum, spielt an Kusakas Computer und holt dann das Diktiergerät aus der Tasche. Darauf kann er jedoch keine Aufnahme mehr finden und wird von Kusaka aus dem Zimmer verbannt. Am frühen Abend untersuchen Inspektorin Sato und Inspektor Chiba den Unfallwagen von Hideto Yashiro. Sato findet darin die Schnalle des Sicherheitsgurts mit Fesselspuren daran. Sie vermuten, dass eine Drachenschnur befestigt war. In ihrem Hotelzimmer trifft Conan wieder Kogoro, der sich für die abendliche Party fertig macht. Nun betritt auch Takagi den Raum und bittet ihn um ein Gespräch mit Megure. Im Konferenzraum erfährt Kogoro die neuen Details, die Sato herausfand. Neben der Schnalle wurde auch eine verkohlte Dose gefunden. Conan belauscht die Ermittler über die Manschettenknöpfe. Ihm kommt bei den neuen Informationen eine Idee und schleicht sich daher in den Raum, wo er die Männer mit einer platzenden Papiertüte erschreckt. Takagi und Shiratori verstehen Conans Hinweise. Bei den Gegenständen yên ổn Unfallwagen handelte es sich um eine Blendgranate, mit dem der Täter Hideto Yashiro orientierungslos beim Fahren machte.

Kogoro hält Minako Akiyoshi für die Täterin

Ihr Gespräch wird vom Kapitän Wataru Kaido unterbrochen, domain authority die Leiche von Präsident Yashiro gefunden wurde. Kommissar Megure bittet ihn anschließend, die bald stattfindende Party absagen zu lassen, um den Täter an einem weiteren Verbrechen zu hindern. Doch Kogoro ist anderer Meinung und glaubt, den Täter auf der Party überführen zu können. Die Party beginnt und alle Gäste versammeln sich. Die Detective Boys fragen Ran nun, ob sie bereits das Geschenk in ihrer Tasche gefunden hat. Ran muss zu ihrer Verwunderung zugeben, es noch nicht gesehen zu haben, bedankt sich aber bei den Kindern dafür und will er später überprüfen. Plötzlich gehen die Lichter aus und Frau Tsujimoto beginnt mit der Eröffnungszeremonie, wo sie die Crew vorstellt. Derweil unterhalten sich Ai und Conan über den Fall. Conan weiß zwar, wer der Täter ist, hat aber noch keine Beweise dafür. Nach der Vorstellung hinterfragen einige Gäste die Gerüchte um die Ermorderung der Yashiros. Kogoro ergreift das Wort und beginnt mit seiner eigenen Fallaufklärung. Er hält Minako Akiyoshi für die Täterin, ihr Motiv war Rache für den ermordeten Hideto Yashiro, weil sie dessen Geliebte war. Er hält ihr Alibi für nichtig, sie hätte in der Zeit des Vorlesens den Raum verlassen können. Minako wird wütend und verlangt von Kogoro Beweise für seine Behauptungen. Kogoro kann diese nicht liefern und verlässt peinlich berührt die Bühne. Derweil kann Conan den Fall abschließend lösen.

Stattdessen ergreift nun Professor Agasa, unterstützt durch Conans Stimmenverzerrer, das Wort. Er identifiziert Hironari Kusaka als den Täter. Als dieser erneut sein Telefonat als Alibi aufzeigt, holt Agasa das Diktiergerät vor und spielt Kusakas Geschichte vor. Kusaka gibt sich die Blöße, indem er glaubt, er habe das Band gelöscht. Im Geheimen hat Conan den Beweis fingiert und selbst eingesprochen. Trotzdem hat er noch einen weiteren Hinweis und erzählt, er sehe schwarze Stellen in Kusakas rötlichen Haaren. Es könnte getrocknetes Blut sein, das Kusaka kurz nach der Tat in seinen Haaren nicht bemerkte. Doch dies war nur eine Finte von Conan, um Kusakas Reaktion zu testen, denn in Wahrheit gerinnt Blut mit der Zeit. Als Professor Agasa bittet er Kusaka als nächstes sein Halstuch zu entfernen, darunter sollten blaue Flecken zu finden sein. Gerade, als Inspektor Takagi den Täter überführen will, zieht Kusaka seinen letzten Trumpf: den Schalter einer Bombe. In diesem Moment erkennt Sonoko in Kusaka ihren Angreifer wieder. Kusaka erklärt den Grund für seine Tat. Sein Vater war das verstorbene Crewmitglied auf der Yashiromaru I, das vor 15 Jahren sank. Vor zwei Jahren besuchte ein ehemaliger Kollege das Grab seines Vaters und er erfuhr von diesem die Gerüchte um die Verschwörung in der Yashiro-Gruppe. Entaro und Takae Yashiro waren damals die alleinigen Geschäftsführer und planten einen Versicherungsbetrug, in dem sie eines ihrer Frachtschiffe versenkten.

Conan konnte Kusaka außer Gefecht setzen

Weiterhin wollten sie den damaligen Kapitän Takeo Okita loswerden und weihten dessen Stellvertreter, den heutigen Kapitän Wataru Kaido, ein. Dieser betäubte Okita, steuerte das Schiff gegen den Eisberg und ließ zeitgleich eine Bombe explodieren. Ein Gast versucht in einem Moment der Unaufmerksamkeit Kusakas den Zünder zu Bombe zu schnappen, doch Kusaka kann ausweisen und aktiviert den Schalter. Die Bombe explodiert und Kusaka nutzt die Zeit des Chaos, um zu flüchten. Conan nimmt die Verfolgung auf. In der Marina öffnet der Täter das Tor und will mit einem Motorboot entkommen. Conan, in Begleitung der Detective Boys, nehmen ein weiteres Boot und fahren hinterher. In einer wilden Verfolgungsjagd schafft es Conan Kusaka zu überholen, überlässt Ai das Steuer, um dann einen Fußball aus seinem Gürtel auf den Täter zu schießen. Kusaka kann zwar ausweichen, doch der nächste Schuss mit Conans Narkosechronometer trifft. Wenig später kann der Täter von der Polizei in Gewahrsam genommen werden. Doch der Fall ist noch nicht beendet, denn auf der „Aphrodite" ereignet sich eine weitere Explosion. Das Schiff droht zu sinken, die Gäste müssen evakuiert werden. Während Sonoko und Ran in ihrer Kabine die Rettungswesten anziehen, muss Ran feststellen, dass das Armband der Kinder nicht in ihrer Jacke ist. Die Rettungsboote werden reihenweise ins Wasser gelassen und mit Menschen gefüllt.

Ran wird eingesperrt

Beim Einstieg entscheidet sich Kogoro zunächst dafür, ein anderes Boot zu nehmen. Durch ein Gespräch der anderen Passagiere erinnert sich Ran wieder, wo das Armband sein könnte, denn sie hat es beim Verstecken Spielen verloren. Im letzten Moment verlässt auch sie das Boot, um danach zu suchen. Schnell kann sie das Säckchen finden, doch durch das Schwanken des Schiffes stößt Ran gegen eine Wand, wird bewusstlos und wird yên ổn Raum eingesperrt. Derweil befinden sich die Kinder bereits auf einem anderen Schiff in Sicherheit. Doch Conan denkt über Kusakas letzte Worte nach und dessen Alibi. Ihm kommen Zweifel an seiner Schlussfolgerung. Die Küstenwache hat sich inzwischen bei Kommissar Shiratori mit neuen Erkenntnissen gemeldet. Im Rücken der Leiche von Präsident Yashiro steckte ein Obstmesser, das Kusaka bisher nicht erwähnt hat. Conan schafft es schließlich den wahren Täter herauszufinden und macht sich mit einem Jetski auf den Weg zur „Aphrodite". Ein Crewmitglied verkündet dem Kapitän Kaido die erfolgreiche Evakuierung aller Passagiere. Dieser ordnet daher an, nun alle Crewmitglieder in Sicherheit zu bringen, er selbst will das Rettungsfloß nehmen.

Akiyoshi will Kaido töten

Als er wieder allein ist, wird Kaido von Minako Akiyoshi überrascht. Sie zeigt ihm ein Origami eines Schiffes. Dadurch erkennt Kaido, dass Minako die Tochter des verstorbenen Kapitäns Takeo Okita ist. Sie richtet eine Harpune auf ihn und erklärt, dass sie alle übrigen Rettungsboote zerstört hat. Anschließend begeben sie sich nach draußen. Draußen erläutert sie, dass Kusaka sie das erste Mal vor einem halben Jahr aufsuchte und Minako zu der Yashiro-Gesellschaft ausfragte. Bei einem der Treffen nutzt sie Kusakas Unachtsamkeit, um in sein Manuskript zu schauen, wo er über den Untergang der Yashiromaru I schrieb. In einem Gespräch mit Hideto Yashiro erfuhr sie schließlich die ganze Wahrheit. Während es Conan nicht rechtzeitig mit dem Jetski zum untergehenden Schiff schafft, ist es Kogoro, der Akiyoshi am Auslösen der Waffe hindert. Er ahnte bereits von Anfang an, dass sie die Täterin ist und hat daher die Waffe yên ổn Vorfeld unbrauchbar gemacht. Kogoro schlussfolgert, dass Akiyoshi es war, die Hideto Yashiro ermordete. Kusaka hingegen wollte noch drei weitere Menschen töten und dann von Akiyoshi ein Alibi erhalten. Doch auch Minako nutzte das Gespräch. Sie erreichte vor Kusaka die Kabine der Yashiros und tötete Takae Yashiro. Sie zog dessen Kleidung an und gab sich als diese aus, als Kusaka in die Kabine kam.

Kogoro kämpft mit der Täterin

Mithilfe eines Blutbeutels spielte sie Kusaka vor, dass er sie erstochen hatte, sodass er die Kabine schnell wieder verlassen würde. Daraufhin versuchte sie das Blut wegzuwischen und zog die gleiche Jacke an, die auch Kusaka trug. Auf dem Flur traf Akiyoshi auf Kogoro, wo sie sich unbewusst wegdrehte, um ihren Oberkörper als Frau zu schützen. Dann ging Akiyoshi in die Marina, wo sie den kämpfenden Kusaka am Boden unter Präsident Yashiro sah. Um ihm zu helfen, rammte sie Yashiro das Obstmesser in den Rücken und verschwand sofort wieder. Minako Akiyoshi ist beeindruckt von Kogoros Fallaufklärung und gesteht ihre Tat, doch zeigt keinerlei Reue. Als Kogoro die Täterin verhaften will, wehrt sich Akiyoshi mit Nahkampfschlägen. Kogoro, der mit seinen Judofähigkeiten eigentlich ihr ebenbürtig ist, hat jedoch das Prinzip, nicht mit Frauen kämpfen zu wollen und steckt daher einige Schläge ein. Schließlich erreicht Conan das Schiff und bringt mit seinen Rufen Akiyoshi aus der Fassung, sodass Kogoro sie überwältigen und besiegen kann. Schließlich erklärt er ihr, dass sie einer gewissen Frau sehr ähnlich ist und Kogoro deshalb versuchte, Beweise für ihre Unschuld zu finden. Ein Rettungsboot der Besatzung naht in Kürze, um die vier Personen vom Schiff abzuholen. Conan jedoch hat eine seltsame Vorahnung, dass der Fall noch nicht vollständig abgeschlossen ist.

Xem thêm: truyện người tình nhỏ bên cạnh tổng giám đốc

Kogoro und Conan retten sich mit Ran an den höchsten Punkt...

Gerade als Conan das Boot betreten will, fragt er Kogoro nach Ran. Sonoko, die ebenfalls yên ổn Rettungsboot sitzt, antwortet erschrocken, dass Ran wieder ausgestiegen ist, um das Armband der Kinder zu suchen und sie seitdem nicht mehr gesehen hat. Conan und Kogoro laufen los, um nach ihr zu suchen. Ran erwacht derweil wieder und erkennt, dass sie gefangen ist. Dabei erinnert sie sich wieder an den Moment ihrer Kindheit, als Shinichi ihr aus dem Versteck unter der Tribüne geholfen hat. Kogoro und Conan erreichen den Platz, an dem Conan Fußball gespielt hat und beginnen mit der Suche. Conan kombiniert ebenfalls seine Erinnerungen von früher und fragt Kogoro nach einer Klappe yên ổn Boden. Diese finden sie schließlich unter einigen herumliegenden Stühlen. Da sie die Klappe nicht aufkriegen, nutzen sie eine Axt zum Aufbrechen. Das Schiff sinkt unterdessen immer weiter, der Aufenthaltsort der Moris wird in Kürze mit Wasser gespült. Sonoko bittet yên ổn Rettungsboot darum, zurück zum Schiff zu fahren, doch durch den Strudel, ist es ihnen unmöglich, die drei noch zu retten. Stattdessen erreicht jedoch ein Hubschrauber der Küstenwache das untergehende Wrack.

...und werden dann von der Küstenwache gerettet

Kogoro und Conan befreien Ran und flüchten sich vor dem Wasser zum Schiffsbug, was die höchste Stelle am Schiff ist. Dort werden sie von der Küstenwache mit Seilen befestigt, um hoch in den Helikopter gezogen zu werden. Durch einen kräftigen Windstoß, werden die vier Personen gegen einen Mast geschleudert. Der Polizist der Küstenwache verliert kurz das Bewusstsein und Conan fällt zurück auf das Schiff. Zwei Versuche, Kogoros Hand zu ergreifen, scheitern. Erst yên ổn Sprung gelingt es Ran, die inzwischen wieder wach ist, Conan zu greifen. Conan rutscht aus ihrem Griff und kann sich letztlich nur noch am Armband der Kinder festhalten, ehe er von dem Polizisten nach oben gezogen wird. Das Schiff sinkt vollständig und alle Passagiere konnten gerettet werden. Später erzählt Conan Ai und Professor Agasa, dass Akiyoshi nur die Täterin sein konnte, weil Kusakas Alibi zu einfach war und sie es deshalb für ihre Zwecke missbrauchte. Weiterhin konnte er Rans Versteck ermitteln, weil er eigentlich mit einem Volleyball spielte, aber Ran behauptete, es wäre ein Fußball gewesen. Schließlich stoßen auch Ayumi, Mitsuhiko und Genta wieder zur Gruppe. Sie haben das Armband repariert und es nun zu einer Kette umgewandelt. Sie überreichen Ran die Kette und diese verspricht, gut darauf aufzupassen.

Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Hiroshi Agasa
  • Kazunobu Chiba
  • Conan Edogawa
  • Ai Haibara
  • Genta Kojima
  • Juzo Megure
  • Kogoro Mori
  • Ran Mori
  • Miwako Sato
  • Ninzaburo Shiratori
  • Sonoko Suzuki
  • Wataru Takagi
  • Mitsuhiko Tsuburaya
  • Ayumi Yoshida
  • Minako Akiyoshi
  • Shigeru Isozaki
  • Yosuke Izawa
  • Wataru Kaido
  • Hironari Kusaka
  • Herr Kusaka
  • Naoya Misaki
  • Hitoshi Mizukubo
  • Kensuke Nimi
  • Takeo Okita
  • Küstenwachen-Polizist
  • Katsuhiko Shiomi
  • Herr Tome
  • Natsuho Tsujimoto
  • Uruwashi-Schwestern
  • Entaro Yashiro
  • Hideto Yashiro
  • Takae Yashiro
  • Polizeihauptquartier Tokio
  • Schiff „Aphrodite"
  • Als Manchettenknöpfe getarnte Abhörwanze
  • Fußballgürtel
  • Leuchtchronometer
  • Microremitter
  • Muschelarmband
  • Narkosechronometer
  • Powerkickboots
  • Radarbrille
  • Stimmenverzerrer

Deutschsprachige Veröffentlichungen und Ausstrahlungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aoyamas Zeichnung zum 9. Film

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Medium Anbieter Sprachfassungen Bemerkungen
26. Jan. 2009 DVD KAZÉ Deutsch und OmU
 Aug. 2017 Streaming Prime Video Deutsch Hier anschauen
27. Juni 2018 Blu-ray Disc KAZÉ Deutsch und OmU
01. Sep. 2018 Streaming[1] Anime on Demand Deutsch und OmU Hier anschauen
31. Mär. 2021 Streaming Crunchyroll Deutsch und OmU Hier anschauen

TV-Ausstrahlungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Uhrzeit Sender Bemerkungen
25. Jan. 2011 13:50 Uhr RTLZWEI Erste Hälfte des Films
26. Jan. 2011 13:50 Uhr RTLZWEI Zweite Hälfte des Films
02. Feb. 2018 20:15 Uhr ProSieben MAXX
04. Feb. 2018 16:20 Uhr ProSieben MAXX Wiederholung vom 2. Februar
04. Jan. 2019 20:15 Uhr ProSieben MAXX
05. Jan. 2019 04:10 Uhr ProSieben MAXX Wiederholung vom Vortag

Verschiedenes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tafel ist plötzlich beschriftet
  • Der Film wurde in den Studios von TV+Synchron Berlin synchronisiert.[2]

Fehler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Um in die Royal Suite zu gelangen, benutzt Hironari Kusaka einen herkömmlichen Schlüssel. Auf der Rückseite der Tür fehlt aber das entsprechende Schloss. Conan öffnet seine Kabine kurz darauf hingegen mit einer Chipkarte und danach ist zu sehen, dass auch die Tür der Royal Suite eine Vorrichtung für eine Chipkarte hat. In einer späteren Szene ist das Schloss an der Türrückseite plötzlich vorhanden.
  • In der Szene yên ổn Konferenzraum ist die Tafel linkerhand leer. Als Kommissar Megure Shiratori und Takagi wegschickt, sind auf einmal Skizzen auf der Tafel, ohne dass zwischenzeitlich jemand diese beschriftet hat.

Einzelnachweise[Quelltext bearbeiten]

Das deutsche Cover des ersten Films